Weimar Beiträge

Buchenwald-Kunstsammlung erhält Lithographien zum Mahnmal

16. Mai 2018 / Weimar, Nachrichten
Cremergruppe vor dem Glockenturm in Buchenwald (Foto: Peter Hansen, Gedenkstätte Buchenwald)
Cremergruppe vor dem Glockenturm in Buchenwald (Foto: Peter Hansen, Gedenkstätte Buchenwald)

Die Kunstsammlung der Buchenwald-Gedenkstätte hat in diesem Frühjahr über 60 Steindrucke und Handskizzen vor allem der verstorbenen Künstler Fritz Cremer und Waldemar Grzimek erhalten. Die Arbeiten belegen den künstlerischen Entstehungsprozeß des Mahnmals von Buchenwald, heißt es in einer heutigen Mitteilung der Gedenkstätte. Fritz Cremer gestaltete die weltberühmte Figurengruppe, Waldemar Grzimek unter anderem die Glocke und zwei Stelen des Mahnmals. Die Lithographien sind eine Schenkung von Viola Handke, deren Vater Drucker der Akademie der Künste war. Eugen Handke war laut Mitteilung mit vielen Künstlern freundschaftlich verbunden und hatte Arbeiten unter anderen der beiden Künstler gesammelt.

Autor: wk