Beiträge

EJBW stiftet "LehrerBrücke

10. Februar 2017 / Nachrichten

An der Europäischen Jugendbildungs- und -begegnungsstätte haben sich 25 Lehrer aus ganz Europa eingefunden - von Petrosawodsk bis Meran, von Paris bis Warschau, heißt es vom Veranstalter EJBW. Demnach sind die internationalen Lehrkräfte seit 15 Jahren Teilnehmer des sogenannten "SchulBrücken-Programms" der Deutschen Nationalstiftung und der Robert-Bosch-Stiftung. Sie kommen in Weimar erstmals zu einem persönlichen Austausch zusammen. Die Teilnehmer der damit ersten "LehrerBrücke" würden bis zum Sonntag Spuren nachgehen, die Persönlichkeiten aus den verschiedensten Ländern Europas in Weimar hinterlassen hätten. Damit solle veranschaulicht werden, inwiefern das "Provinznest" Weimar immer wieder zu einem zentralen Kommunikationspunkt geworden sei.

Gestern Nachmittag empfing Oberbürgermeister Stefan Wolf die Lehrkräfte im Rathaus, um sich mit ihnen über europapolitische und tagesaktuelle Themen auszutauschen.

Autor: wk