Weimar Beiträge

MIT Weimar fordert Bürokratiefesseln zu lösen

14. Januar 2022 / Weimar, Nachrichten
Geschäft (Symbolbild; Pixabay.com)
Geschäft (Symbolbild; Pixabay.com)

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion Weimar will den Mittelstand in der Pandemie stärken. Dafür hat sie eine "Mittelstandoffensive 22" vorgelegt. Wie der MIT-Vorsitzende Heinz-Jürgen Kronberg mitteilt, müsse der Umgang mit der Pandemie in der Betriebspraxis erleichtert werden. So sollten u. a. Arbeitgeber wählen dürfen, ob sie die 2G-Regelung umsetzten und die Möglichkeit erhalten, arbeitsrechtliche Konsequenzen durchzusetzen. Auch müsse im Einzelhandel die Pflicht zur Kontrolle aller Kunden entfallen. Stattdessen wäre eine Stichprobenregelung praxisgerechter, die dokumentiert werden muss, schlägt Kronberg vor. Die Kontrolle könne durch ein Foto in der Corona-App erleichtert werden. So müsste kein Lichtbildausweis mehr vorgezeigt werden. (mt)  

Autor: mit