Weimar Beiträge

Weimarer Organisationen begegnen Corona-Protest mit Kundgebungen

16. April 2021 / Weimar, Nachrichten
Aktionstag: "Mit Solidarität und Antifaschismus durch die Krise – Das ist unsere Stadt!"
Aktionstag: "Mit Solidarität und Antifaschismus durch die Krise – Das ist unsere Stadt!"

Mit einem Aktionstag wollen mehrere Weimarer Organisationen und Initiativen dem montäglichen Corona-Protest begegnen. Am Montag, den 19. April, werden mit verschiedenen Kundgebungen Plätze in der Innenstadt bespielt. Das geht aus einer Mitteilung der Organisatoren hervor. Stattfinde wird der Tag unter dem Titel "Mit Solidarität und Antifaschismus durch die Krise – Das ist unsere Stadt!". Ziel der Verantwortlichen ist es gegen die Verschwörungerzählungen zu protestieren, die von vereinzelten Teilnehmern der Corona-Proteste vertreten werden. Ebenso wolle man gegen das Verbreiten von rechten und antisemitischen Ideologie vorgehen. Mit den Kundgebungen soll gegen rechte Gewalt und Einschüchterungsversuche demonstriert werden. Es werden sich u. a. Metaware, der Verein WeUnited, Fridays-for-Future Weimar und die Migrantifa an dem Aktionstag beteiligen. Beginnen werden die Kundgebungen ab 18 Uhr 30. Nähere Informationen sind auf Facebook-Seite des Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus zu finden. (mt) 

Autor: mit